Wunderkraut Kampfer-Lorbeer

Herkunft

Kampfer Lorbeer ( Cinnammomum camphora) ist eine der ältesten Heilpflanzen Asiens. Es ist ein immergrüner Baum mit vielen ledrigen  dunkelgrünen Blätter, die bis zu 13 cm lang  und bis 5 cm breit werden können. Der Baumstamm kann bis 50 Meter hoch und bis zu 5 Meter breit werden. Diese Pflanze wurde in Indien, Sri Lanka und Mittelmeer am meisten als Zierbaum verwendet, im asiatischen Raum, Japan und China ist es eine der wichtigsten Heilpflanzen.

Nach Europa wurde diese Wunder-Kraut im II Jahrhundert von Arabern mitgebracht. Sie wurde sehr hoch geschätzt und wurde sogar mit Gold aufgewogen. Kampfer Lorbeer wurde oft  an die Fürsten und anderen Adligen geschenkt. Er galt als ein sehr hochwertiges Geschenk. Im Koran nimmt das Kampfer Lorbeergewächs auch einen extrem wichtigen Platz ein. Es wurde als Kühlungsmittel  für die Getränke der Seligen im Paradies verwendet. Man kann die Erwähnungen von dem magischen  Baum auch in arabischen Märchen und Legenden finden. Zum Beispiel, in den Märchen aus tausendundeiner Nacht wird der Kampferbaum auf die folgende Weise beschrieben: „Unter vielen Inseln, die wir durchwanderten, war auch eine, auf welcher der Kampferbaum wächst, der so dick und laubig ist, dass hundert Menschen in seinem Schatten Platz haben.“

Inhaltsstoffe und Wirkung

Der duftende Baum ist vor allem wegen des ätherischen Öls bekannt. Diese Substanz wird aus dem niedrigsten Teil des Baumstammes, Zweige und Blätter des Baums gewonnen. Man sagt, die  Kampfer Lorbeer Pflanze ist dann für die Herstellung des Kampfer-Öls geeignet, wenn der Baum zumindest 50 Jahre alt ist. Das ätherische Öl ist eins der Hauptwirkstoffe dieser Heilpflanze. Sie ist auch reich an: Sesquiterpene, Sesquiterpenole, Phenylether, Ketone und Oxide, Safrol, Campher, Pinen, Phellandren, Azulen, Bisabolen, Borneol, Eugenol, Citronellol, Fenchen, Pinen, Cineol, usw. Die ätherischen Öle verfügen über eine antibakterielle und antimikrobielle, beruhigende, entzündungshemmende und durchblutungsfördernde Wirkung, was Kampfer Lorbeer Medikamente bei vielen unterschiedlichen Erkrankungen anwendbar macht:

  • Atemwege- und Herz-Kreislauf Erkrankungen;
  • Beschwerden des Gelenk- und Bewegungsapparates;
  • bei arteriellen Beschwerden;
  • Konzentrationsschwäche;
  • Mentale Erschöpfung;
  • Erkältungen, usw.

Die Kampfer ätherische Öle haben auch eine krampflösende Wirkung und werden bei Magenbeschwerden  angewendet.

Anwendung

Der Kampfer Lorbeer soll alle die negativen Einflüsse zerstören und die hellsichtige Klarheit hervorrufen. Aus diesem Grund ist  Kampfer im französischen Okkultismus zur Kult-Pflanze geworden, die magische Eigenschaften hat. In diesem Fall verwendet man sie als Rauschzustände. Bei solchen Veranstaltungen wird Kampfer auch gegessen ( auf eigene Faust zu probieren ist verboten, bei einer falschen Dosierung können sehr starke Nebenwirkungen auftreten).

Das scharfe und kühle, eukalyptusartige  Aroma wirkt abschreckend gegen Insekten. Außer Medizin wird Kampfer auch für die Herstellung der  Anti-Insekten-Mitteln und industriellen Reinigungsmitteln verwendet, usw.

Die Medikamente aus dieser Heilpflanze werden im Bereich  Psychotherapie eingesetzt. Bei mentaler Erschöpfung angewendet, wirken die ätherischen Öle aus Kampfer beruhigend  und stark antidepressiv. Dank seiner Wirkstoffe und deren Kombinationen wirken die medizinische Präparate aus dem Kampferbaum auf die folgende Weise auf unseren Geist und Körper:

  • erfrischend und stimulierend
  • entspannend und ausgleichend
  • stimmungsaufhellend oder beruhigend
  • entzündungshemmend, hautpflegend und hautregenerierend

Kampfer-Lorbeer Medikamente werden für die Behandlung der psychosomatischen Störungen eingesetzt.

Am meisten werden Kampfer Lorbeer Präparate äußerlich angewendet, nur in wenigen Fälle innerlich. Zum Beispiel, innerlich kann es immer noch in manchen Fälle der Herz- Kreislauf-Erkrankungen eingenommen werden. Kampfer Lorbeer fördert die Blutzirkulation und hemmt die Entzündungen, entspannt die Blutgefäße und verbessert die Fließfähigkeit des Blutes.

Sonst wird Kampfer hauptsächlich in Form von Einreibungen bei rheumatischen Erkrankungen oder zur Anregung des Herz-Kreislaufsystems eingesetzt. Es ist auch bei Wundliegen, bei Durchblutungsstörungen, Entzündungen,  der Sehnen, Arthritis, Rückenschmerzen, Schleimbeutel, Muskelkrämpfen und Verspannungen sowie stumpfen Verletzungen, Zerrungen und Verstauchungen wirksam.  Auf den Magen soll die Heilpflanze auch eine positive Wirkung haben. Es wird oft für die Behandlung von Blähungen und Durchfall eingesetzt da die Wirkstoffe der Heilpflanze die Gasbildung im Darm vorbeugen sollen. Die Medikamente aus dem  im Kampfer enthaltenen ätherischen Öl werden oft bei Erkältungen auf den Brust  und auf den Rücken eingerieben, um die Atmung zu erleichtern.

Weil die Kampfer-Inhaltsstoffe hautklärend und hautregenerierend wirken, wird die Wunderkraut auch in der Kosmetikbranche für die Herstellung von Seifen, Waschgels, Cremen und anderen Pflegeprodukten benutzt. Am meisten werden daraus Pflegemittel für die fettige und unreine Haut hergestellt.

Nebenwirkungen

Man muss vorsichtig mit den Heilmittel aus Kampfer Lorbeer umgehen, da er eine sehr stark wirkende Pflanze ist. Zum Beispiel, man darf die Mittel nie auf beschädigte Haut auftragen. Wenn man zu viel davon auf eine gesunde Haut aufträgt, kann das auch zu Irritationen oder sogar Allergien führen.

Kampfer enthält auch giftige Stoffe, die Erbrechen, Kopfschmerzen, usw hervorrufen können. Deswegen ist es empfehlenswert nie Medikamente aus dem Kampfer Lorbeer auf eigene Faust einzunehmen, sonst anrichtet man sich mehr Schaden, als Gutes tut.

Wie im Fall mit anderen Nahrungsergänzungsmittel soll man zuerst die Kampfer Lorbeer-Therapie mit dem Arzt besprechen. Sonst kann die selbst ausgewählte Kur den Gesundheitszustand verschlechtern. Die richtige Dosierung ist eine der entscheidender Farktoren bei der Einnahme von medizinischen Präparaten aus dem Kampfer Lorbeer. Menschen, die einfach Allergien bekommen sollen sich  höchstwahrscheinlich auf solche Naturheilmittel verzichten. Bei Schwangerschaft und Nieren-Erkrankungen dürfen die Präparate aus der Wunderkraut nicht eingenommen werden.

Copyright © 2019 NaturaPunkt
Created with ♡ ideabooz