Gesunde Frühstücksideen

Gesunde Frühstücksideen

 

Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Das hat sicher Jeder vielmals gehört. Es stimmt aber auch. Während des Schlafens verbraucht unser Körper viel Energie. Morgens beim Frühstück muss sie wieder aufgetankt werden. Deswegen ist es wichtig richtig zu frühstücken, um nach ein Paar Stunden in kein Energieloch zu geraten.

Ein vollwertiger ausgewogener  Frühstück besteht aus:

  • Flüssigkeit ( ein warmer grüner Tee, Kräutertee, Säfte, usw). Wer morgens gerne auf den Kaffee zugreift, kann ihn auch gesünder machen, indem man einen Teelöffel Ceylon Zimt in die Kaffeepulver einmischt. Die anderen Alternativen: Muskatnuss ( weniger als 4 Gramm), oder eine Prise Cayennepfeffer. Diese Gewürze regen den Stoffwechsel an, steigern die Konzentrationsfähigkeit, usw. Mehr über die gesunden Gewürze werden wir in einem der kommenden Beiträge schreiben.
  • Vitamine: frisches Obst oder Gemüse;
  • Eiweiß: solche Produkte wie Milch, quark, Käse, Eier sind eine perfekte Eiweißquelle.
  • Kohlenhydrate kann man in solchen Produkten wie Vollkornbrot oder Müsli finden, usw.

Unser Stoffwechsel ist zwischen 06:00 und 09.00 Uhr morgens am aktivsten. Aus diesem Grund sollen wir in dieser Zeit gesund, vollwertig und ausgewogen essen. Ein Croissant hat mit dem gesunden Essen überhaupt nicht zu tun. In solchen Fäller wird es empfohlen lieber ein belegtes Brötchen zu verzehren. Mit einer dünnen Schicht Leicht-Butter bestrichen, kann man es mit einer Scheibe Kochschinken und einem gekochtem Ei belegen. So ein belegtes Brot  schmeckt leicht und lecker. Eine Tasse grünen oder weißen Tee passt perfekt dazu.

Ein belegtes Brötchen kann auch vegetarisch sein. Es kann gut schmecken sowohl mit Tomate, Mozzarella und Rucola oder Basilikum mit etwas Crema di Balsamico dazu, als auch mit gebackenem Gemüse und Käse. Zum Beispiel, ein frisch aufgebackenes Brötle mit gebackenen Zucchini oder Auberginen mit Paprika und Pecorino Romano. Dafür braucht man etwas mehr Zeit, deswegen ist es eher ein Sonntagsfrühstück. So bereitet man ihn vor:

Vegetarischer Sonntagsfrühstück mit Zucchini und Pecorino Romano:

  • Frischkäse mit Kräuter;
  • Eine Zucchini/ Aubergine
  • Eine Rote Paprika
  • Pecorino Romano

Die Brötchen zum Aufbacken in der Mitte durchschneiden ( bevor sie zu backen, oder danach. Es ist egal, weil das Gemüse im Ofen nicht lange braucht), jede Hälfte mit Frischkäse bestreichen, eine Schicht von Zucchini oder Auberginen drauflegen ( statt Brötchen kann man auch ein Baguette verwenden). Paprika soll klein gewürfelt werden. Dann legt man sie auf die Zucchini/Auberginen-Scheiben drauf. Das alles bestreut man mit geriebenem Pecorino und macht für 10-15 Minuten in den Ofen rein. Die gebackenen Zucchini-Pecorino-Brötchen schmecken perfekt mit Orangen oder Apfeldirektsaft. Eine Tasse Tee mit Honig passt auch sehr gut dazu.

Ein schneller vegetarischer Frühstück kann so aussehen: ein Vollkornbrötchen mit kernigem Käse und frischen Tomaten. Etwas Olivenöl auf den Tomaten, etwas Salz und Pfeffer schmeckt ebenso gut. Wer eine Avocado noch dazu gibt, wird sein Körper mit noch mehr Energie und Vitaminen versorgen.

Viele essen eine Omelette zum Frühstück und es ist auch richtig. Eier sind eine wundervolle Eiweißquelle. Ein kleiner Salat und eine Scheibe Vollkornbrot plus ein Glas Fruchtsaft machen ein perfektes Frühstück aus.

Eine Omelette oder ein Rührei ist schnell zu vorbereiten und fast alles darf rein, besonders frisches Gemüse. Eine Omelette mit Zucchini und Champignons schmeckt super lecker. Manchmal kommt der Speck auch rein. Aber vorsicht: man darf nicht vergessen, dass die wichtigste Mahlzeit des Tages nicht nur lecker, sondern auch  gesund sein muss. Also nicht übertreiben! Hier gibt es noch eine leckere Variante von Frühstücksomelette.

Omelette mit getrockneten Tomaten und Oliven:

4 getrocknete Tomaten

frische Petersilie

2 Eier

Etwas Milch

Salz

Pfeffer

1 EL schwarze Oliven ohne Steine

Man soll die Tomaten fein würfeln, die Petersilie waschen, trockenschütteln  und fein hacken, Tomaten und Petersilie in eine Schüssel geben, zwei Eier aufschlagen, etwas milch dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und alles zusammen vermischen. Die Oliven kann man dazu geben, wenn die Omelette schon fast fertig ist. Noch etwas Kapern dazu – und so entsteht ein einzigartiger Geschmack.

Es ist schwierig jeden Tag das Gleiche zu essen. Irgendwann hat man keine Lust mehr. Dann isst man Müsli zur Abwechslung. Sie sind reich an Kohlenhydraten und Ballaststoffe. Oft kommen sie schon mit getrocknetem Obst und verschiedenen Kernen oder Chiasamen. Es ist immer möglich frisches Obst dazu zu geben. Zum Beispiel, dieses Frühstücksrezept ist eine echte Energiequelle und Vitaminbombe:

Vollkornmüsli mit getrockneten Beeren:

  • Vollkornmüsli mit getrockneten Beeren (oder Beeren separat);
  • Eine Packung Magerquark;
  • Ein EL Honig;
  • 100 g Blaubeeren oder anderes Obst, zum Beispiel, eine Banane, eine Birne, ein Apfel, usw.

Man vermischt den Quark mit Honig und gibt die Müsli dazu. Frische Bananenscheiben oder Birnenstücke verleihen ihrem Frühstück mehr Frische und versorgen den Körper mit den nötigen Ballaststoffen, Spurenelementen und Vitaminen.

Wer zum Frühstück etwas Süßes zu naschen mag, soll  auf die Schokoriegel lieber verzichten. Sie enthalten zu viel Zucker und Fett. Stattdessen kann man ab und zu Pancakes machen oder getrocknetes Obst und Nüsse essen. Getrocknetes Obst und Nüsse sind reich an Ballaststoffe, Spurenelemente und Vitamine. Man wird nicht zu schnell wieder hungrig und kraftlos. Eine andere variante wäre ein belegtes Brot mit Erdnussbutter, Honig und Obst.

Belegtes Brot mit Erdnussbutter, Honig und Obst:

  • Eine Scheibe Vollkornbrot;
  • Ein EL Erdnussbutter;
  • Etwas Honig;
  • Ein Apfel/ eine Banane

Zuerst wird das Brot mit der Erdnussbutter bestrichen, danach kommt ein bisschen Honig und dann die Apfel/Bananenscheiben. Man kann allerdings das Brot zweischichtig machen, mit beiden Äpfel und Bananen. Es schmeckt unglaublich frisch und lecker, man bekommt einen Energiekick und wird bis Mittagspause sicher nicht müde.

Bananen liefern viel Energie und sind sehr gesund. Zum Frühstück kann man sich auch eine Bananen-Brei zubereiten.

Bananen-Brei:

  • Eine reife  Banane;
  • Ein TL Erdnussbutter;
  • Eine Handvoll Nussmischung;
  • Etwas Honig;
  • Geschnittene Melonen oder Birnenstücke.

Haferflocken gehören auch zu den gesunden Frühstücks-Produkten und können auf eine Million Weisen zubereitet werden. Man kann beliebiges Obst oder Gemüse dazu geben.

Wer überhaupt nicht so gerne zum Frühstück isst, kann ein Glas Direktsaft trinken oder sich eine leckere Smoothie vorbereiten. Zum Thema Smoothies können Sie mehr in unserem vorigen Beitrag erfahren.

Zusammenfassung: Jeder frühstückt auf seine Art und Weise wie es Einem gefällt. Jedoch muss es beachtet werden, dass man die richtigen Sachen isst, um konzentriert und energievoll durch den Tag zu schreiten. In dem Artikel haben wir ein Paar Rezepte als Beispiele von einem gesundem Frühstück vorgeführt. Sie sollen es ausprobieren, welche Variante Ihnen am besten passt.

Copyright © 2018 NaturaPunkt
Created with ♡ ideabooz