Ayurvedische Medizin für Stärkung des Herzens

Ayurvedische Medizin ist eine der ältesten Heilkunste der Welt. Die frühsten Werke stammen aus der Zeit des Anfangs des Christentums und wurden in der Sanskritliteratur unter dem Namen Ayurveda ( das Wissen vom Leben) erwähnt. Laut der Legende wurde dieses Wissen von Rishis («Sehern) in Himalayas im Zustand der tiefen Meditation empfangen und daher kann nicht als das Produkt des intellektuellen menschlichen Handelns bezeichnet werden.

Ayurveidische Heilkunde beruht sich auf der Glaube in die Ganzheit des Körpers, Sinnes, der Seele, des Geistes und ihrer harmonischen Interaktion mit der Umwelt. Diese antike Heilkunst beschreibt Ursachen und Symptome für Gesundheit und Ursachen, Symptome und Behandlung von Krankheiten. Ursachen für Gesundheit sind, zum Beispiel, gesunde Ernährung, Fähigkeit mit dem Stress richtig umzugehen, die passende Denkweise, positive Einstellung zu der Welt, usw. Unser Zeitgenosse und Ayurveda-Experte David Frawley behauptet: «Was immer wir selbst tun können, um unsere eigene Gesundheit zu stärken, wirkt besser als das, was andere für uns tun.“ Es stimmt auch. Es ist kein Geheimnis, dass wir die Krankheiten selbst besser vorbeugen können, wenn wir eigenverantwortlich sind.

Gesundheit wird nicht nur als Abwesenheit der Krankheit bezeichnet. Das ayurvedische Begriff «Svastha» besteht aus zwei Wörter «sva» und «stha», die auf der Sprache der Sanskrit « selbst bleiben» bedeuten. Die drei Hauptkomponente eines Menschens: der Geist, die Seele und der Körper sollen in Harmonie zu einander stehen, damit die Peson gesund bleibt.

Krankheit wird im gegenteil als Disharmonie des inneren Gleichgewichts und Kontakt mit Schmerz beschrieben. Aus der Sicht der Ätiologie (eine Lehre, die sich mit Ursachen für das Entstehen einer Krankheit beschäftigt) könnten die Gründe dafür folgend sein: exzessiver, geringer oder unpassender Gebraucht von Sinnen, Geist, Körper und Rede. Dazu kann auch nicht ausreichende oder übermaßige Ausprägung der Jahreszeiten beitragen. Die moderne Arbeits- und Lebensbedingungen bieten uns eine breite Palette von Ursachen krank zu werden: viel Stress, wenig Bewegung, nicht genügend Schlaf, zu viel oder zu wenig Reden, der rasche Klimawandel, usw.

Zentrale Heilmethoden des Ayurvedas:

  • Ayurveda-Massage und -Reinigungstechniken
  • die Ernährungslehre
  • spirituelle Yogapraxis
  • Pflanzenheilkunde

Zu den Ansätzen der ayurvedischen Behandlungen gehören Vermeidung der Ursache der Krankheit, Reinigung und besänftigte Therapien ( wenn aus irgendwelchen Gründe ist der Patient unfähig die obengenannten Therapien durchzugehen).

Nicht alle ayurvedische Medikamente und andere Heilmethoden bei allen Patienten gleich anwendbar sind. Nach einer langen Untersuchung und einem individuellen Gespräch wird für jeden Pazienten die passende Heilmethode ausgewählt. Es kann sein, dass bei mehreren Kunden die gleiche Krankheit unterschiedlich behandelt wird.

Ayurveda fürs Herz

Laut Ayurveda ist Herz der Sitz der Seele. Deswegen soll man sich mehr um die Gesundheit des Herzens kümmern. Eine ungesunde, chaotische Lebensweise, zu viel Stress werden oft die Hauptverursacher der Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Es ist möglich diese Krankheiten mit Hilfe der ayurvedischen Medizin zu beseitigen. Es ist auch möglich diese Erkrankungen vorzubeugen. Dazu gehören die folgenden Maßnahmen:

  • gesunde Ernährung: viel Obst und Gemüse essen;
  • genügend Wasser während des Tages trinken ( abgekocht und am besten warm);
  • immer zu den gleichen Zeiten essen, um den Darm zu trainieren;
  • mehrmals am Tag eine Tasse heißen Ingwertee trinken. Er fördert Kreislauf und Stoffwechsel.
  • Nicht später als 19:00 zu Abend essen;
  • früh ins Bett gehen ( 22:00) und früh aufstehen;
  • aureichend an ungesättigten Fettsäuren zu sich einnehmen;
  • verdauungsfördernde und reiche an Balaststoffe Lebensmittel zu sich einnehmen ( Oliven, Trockenpflaumen, Nüsse, usw);
  • versuchen Stress zu vermeiden;
  • mehrere Entspannungstechnicken erlernen;
  • regelmäßig und angemessen Sport treiben;
  • genügend schlaffen;
  • die Sachen tun, die der Seele gut tun: in der Natur gehen, Freunde treffen, mit dem Hund spazieren gehen, usw;
  • regulär sein Körper mit Hilfe von verschiedenen Reinigungstechnicken entgiften;
  • In Harmonie mit sich selbst und mit der Umwelt bleiben;
  • positiv denken.

Prinzipien des Lebens

Die  Grundprinzipien der traditionellen ayurvedischen Medizin beruhen sich auf der Glaube, dass alles, alle Wesen auf der Erde und der Mensch selbst aus drei Typen der «Doshas» (Energie) besteht:

  • Vata (Wind, Luft und Äther), das Bewegungsprinzip
  • Pitta (Feuer und Wasser), das Feuer- bzw. Stoffwechselprinzip
  • Kapha (Erde und Wasser), das Strukturprinzip.

Diese Energietypen sollen auch in Harmonie unter einander bleiben, damit das innere Gleichgewicht nicht zerstört wird. Die sogenannten Doshas ( wörtlich «Fehler, Potential») sorgen dafür, dass alle Vorgänge unseres Organismus ermöglicht werden. Bei verschiedenen Leute sind normalerweise zwei Energietypen stärker ausgeprägt, seltener alle Drei. Für den Ayurveda-Arzt ist es wichtig zu wissen welcher Energietyp bei seinem Patienten am stärksten ausgeprägt ist, um die Therapiemethoden individuell anzupassen.

Wie es schon gesagt wurde, ist es wichtig, dass die Person verantwortungsbewusst selbst an ihrer Heilung teilnimmt, oder noch besser vom Anfang an eine gesundheitsfördernde Lebensweise führt. Man soll positiv eingestellt auf die Welt blicken und mit sich selbst und mit seiner Umwelt in Harmonie bleiben.

Das antike Wissen vom Leben Indiens, Ayurvedische Heilkunde, hat ihre Erkennung auch in Deutschland gefunden. Oft wird es mit der Heilungsmethoden der westlichen Medizin kombiniert. Heutzutage gibt es eine große Anzahl von Ayurveda-Kliniken, wo man sich untersuchen und behandeln lassen kann. Meistens ist so eine Behandlung nicht wirklich kostengünstig, aber wenn man aktiv bei seiner Heilung mitmacht, lohnt es sich. Die Heilpflanzen und die anderen ayurvedischen Medikamente kann man bei Ayurveda-Kliniken und Apotheken bestellen.

Copyright © 2019 NaturaPunkt
Created with ♡ ideabooz