Naturheilmittel gegen Bluthochdruck

5 Einfache und Natürliche Heilmittel gegen Stress und Bluthochdruck

Bluthochdruck ist heutzutage eine der heufigsten und gefährlisten Erkrankungen der modernen Gesellschaft. Unsere Ernährungsweise und alltäglicher Stress tragen oft dazu bei, dass man am Ende des Tages ziemlich erschöpft ist und dass der Blutdruck steigt. Man darf ihn nicht außer Acht lassen. Der unbehandelte Bluthochdruck kann zum Schlaganfall, Herzinfarkt und sogar zum Tod führen. Glücklicherweise, gibt es in der Natur eine Menge von natürlichen Blutdrucksenkeren, die in unserem Kampf gegen den hochen Blutruck uns zur Seite stehen. Erfreulich ist, dass viele davon kostengünstig oder sogar entgeldfrei sind,  Brennessel, zum Beispiel. In diesem Artikel werden wir fünf natürliche Mittel gegen Bluthochdruck und Stress ihnen vorstellen:

  1. Brennessel
  2. Honig
  3. Kakao
  4. Walnüsse
  5. Knoblauch

Ein Held des Tages – Brennessel

Es ist nicht nur brennend, sondern heilend. Viele Studien haben herausgestellt, dass Brennessel sehr viele wertvolle Vitameinen  ( A, C, В1, В2, В3, К, usw.) und Spurelemente enthält (Eisen, Magnesium, Calium, etc).  Es verdünnt und reinigt das Blut, entwässert den Körper, reinigt die Nieren und tut vieles mehr. Das Blut wird verdünnt und kann schneller und einfacher durch die Blutgefässe fließen, was die Arbeit der menschlichen Pumpe wesentlich entlastet. Auch unsere Großeltern wussten, dass die Brennessel eine Schatztruhe ist und haben dieses pflanzliche Heilmittel gegen Bluthochdruck in Getränke und Speisen verwendet. Heutzutage kann man das auch machen. Zum Beispiel, eine Tasse Brennesseltee während der Mittagspause oder am Abend ist extrem wohltuend. Mit ein bisschen Honig und einer scheibe Zitrone verwandelt sich das Getränk in einen echten Genuss. In unserer Gesellschaft wird Bluthochdruck oft durch Stress verursacht. Dann sollte man versuchen sich eine Auszeit zu gewähren. Die Arbeit läuft nicht weg. Man sollte vor allem an seine Gesundheit denken. Machen sie sich eine Kanne Tee aus dieser Kräutermischung und genießen sie den Tag:

  • ein TL Brennessel;
  • ein bisschen beruhigender Lavenel, Melisse oder Rosmarin,
  • eine Scheibe Zitrone oder Limette
  • eine TL duftender Honig

Zu einem Gericht schmeckt Brennessel auch hervorragend. Da es einen neutralen Geschmack hat, kann dieses Naturheilmittel gegen Bluthochdruck in vielen Speisen verwendet werden. Zum Beispiel, kann man damit einen Smoothie machen, eine Creme-Suppe, eine Beilage zum Hauptgericht oder einen Salat.

Honig – nicht nur süß, sondern auch gesund

Oft ist das Blutdruckproblem ernährungsbedingt: zu viel süßes, salziges, fettes Essen, wenig Bewegung plus Stress führen zu Metabolismusstörungen, Schlackenablagerungen, Steigerung des  Wasseranteils im Körper, usw. Deswegen ist es wichtig sich abwechslungsreich und gesund zu ernähren. Während nicht alle Leute salzsensitiv sind (nicht bei allen Reduktion der Salzeinnahme den Bluthochdruck beeindrückt), spielt die Reduktion von Zuckerverzehr eine wichtige Rolle. Versuchen Sie alle ihre Getränke und Speisen mit Honig zu versüßen (ausser wenn man allergisch gegen Honig ist). Er ist nicht nur ein wertvolles Naturheilmittel gegen hohen Blutdruck, sondern hilft wesentlich bei der Übermittlung von Nervenimpulsen und hat eine große Anzahl an Vitaminen.

Wenn man ein Glas warmer Milch mit einer TL Honig kurz vor dem Einschlafen trinkt, fällt es uns  einfacher einzuschlafen. Das gleiche Getränkt hilft auch bei Erkältungen. Es steigert die Abwehrkraft unseres Körpers und gleichzeitig wirkt es beruhigend. Dazu schmeckt es einfach super! Eigentlich können Sie auch noch einen Teelöffel Kakao hineinmachen.

Kakao –  Balsam für die Seele

Warten Sie, warten Sie, greifen Sie nicht gleich auf die Schokolade zu! Die Vollmilchschokolade enthält eher mehr Fett und Zucker als Kakaopulver. Dagegen enthält die dunkle Schokolade kaum Zucker. Die Flavanole, einen Bestandteil der Kakobohne verringert sogar Schäden am Herzen, die mit dem Alter erscheinen. Außerdem hilft dieses leckere natürliche Heilmittel gegen Stress, Hochduck und auch den Cholesterinspiegel zu verbessern und unterstützt die Gesundheit des Herzkreislaufsystems.

Laut zahlreichen Studien reduziert der reguläre Verzehr von Schokolade auch das Niveau von Stresshormonen und fördert das Gedächtniss. Eine Studie hat bewiesen, dass die dunkle Schokolade die Freisetzung der Stresshormone Cortisol und Adrenalin im Körper reduziert. Unser Herzkreislaufsystem reagiert auf diese Hormone auf eine negative Weise. Die Flavonoide wirken als Blockade dieser Reaktion. Deswegen ist Kakao nicht nur ein guter Blutdrucksenker, sondern ein effektives Heilmittel gegen Stress.

Allerdings ist es empfehlenswert Kakao nicht nur in Form von Schokolade einzunehmen. Fügen Sie Kakaopulver in die hausgemachten Süßigkeiten und Getränke hinzu. Ein Brownie schmeckt hervorragend auch wenn man die Schokolade ausläßt und stadtdessen einfach Kakao reinmacht. Es ist auch einfach ein kakaohaltiges Getränk zu Hause zuzubereiten: ein Glas warmer  Milch, ein Paar TL Kakao und ein bisschen Honig machen ein gesundes und köstliches Getränk daraus.

Walnüsse sind nicht nur fürs Gehirn gut

Wie es sich herausgestellt hat, sind Walnüsse auch Futter für das Herz. Sie sind reich an Omega-3 ungesättigten Fettsäuren, die die Blutgefäßwände und die Herzmuskulatur zur Entspannung bringen, was sehr wichtig für eine optimale Funktion des Herzkreislaufsystems ist. Die Blutgefäße bleiben elastisch und die Blutzirkulation wird deswegen verbessert. Laut einer kleinen amerikanischen Studie sind neun Walnüsse und ein Teelöffel Wallnüssöl schon genug, um den Organismus die benötige Dosis an Omega-3 Fettsäuren zuliefern. Der tägliche Verzehr von einer Handvoll Walnüsse hilft natürlich den Blutdruck zu senken, macht satt und aktiv. Als Snack würde diese Handvoll sicherlich mehr Nutzen bringen als eine Packung Kekse oder Chips.

Man kann diesen Schatz der Natur auch in unterschiedlichen Salaten verwenden. Zum Beispiel, in  Möhren-Walnüss Salat, der aus den folgenden Zutaten besteht:

  • Eine große grob geriebene Möhre
  • eine TL Walnüssöl
  • eine TL Honig
  • ein geriebener Apfel
  • eine Handvoll Walnüsse

Diese Mahlzeit ist reich an Balaststoffen, Vitaminen, ungesättigten Fettsäuren und besteht gleichzeitig aus Heilmittel gegen Stress und Hochdruck. Man kann auch mit anderen Zutaten experimentieren.

Knoblauch als Blutdrucksenker

Wenn wir jetzt eine Tea-Party aus den oben genannten Zutaten machen würden, würde Knoblauch wahrscheinlich eher nicht dazu passen. Eine in Milch zerdrückte Knoblauchzehne schmeckt sicherlich nicht so gut wie ein Kakaogetränk mit Honig, aber es hat auch eine positive Wirkung auf das Herz. Außerdem wird Knoblauch oft für die Vorbereitung unterschiedlicher Speisen verwendet. Dieses Naturmittel gegen Bluthochdruck macht die Blutgefäßwände elastisch und dient als Blutverdünner, was die Fließleistung des Bluts steigert. Deswegen ist es nicht empfehlenswert Knoblauchmedikamente parallel mit  blutverdünnenden Medikamenten einzunehmen. Knoblauch ist auch bei der Körperentgiftung nützlich. Viele Lebensmittel, die wir heutzutage verzehren, haben viele chemische Zusätze, die sich in unserem Körper akkumullieren. Sie beschleunigen die Alterungsprozesse und verlangsamen die Heilungsprozesse im Körper. Knoblauch hat eine Menge an Mikronährstoffe, die den Körper entgiften helfen und den Stress heilen, indem sie das allgemeine Wohlbefinden verbessern und die Stimmung aufhellen.

Zum Schlüß  kann man sagen, dass alle diese Lebensmittel extrem gesund sind und in vielen Kombinationen sehr gut zusammen passen können. Zum Beispiel, ein Brownie mit Walnüssen und Brennesseltee, usw. (wenn man es so mag). Man sollte nicht vergessen, dass es auch andere Faktoren gibt, die Stressabbau und Blutdrucksenkung positiv beeinflüßen. Zum Beispiel, Bewegung spielt eine grosse Rolle, wenn man fit bleiben möchte. Dreißig Minuten Sport täglich hilft schon das Risiko von Schlaganfall zu eliminieren. Allerdings sollte man zumindest 2 Mal pro Woche intensiv Sport machen, oder am liebsten ein bisschen jeden Tag.

Sich abwechslungreisch zu ernähren ist auch sehr wichig. Frisches Obst und Gemüse sollen immer vorhanden sein. Es ist besser hausgemachtes Essen vorzuziehen, weil es weniger Salz und anderen chemischen  Schadstoffen beinhaltet. Viel Fisch, weniger billger fetter Fleisch, Nüsse, verschiedene Hülsenfrüchte müssen auch im Menü anwesend sein. Frischgepresste Säfte helfen auch den Blutdruck ohne Medikamente zu senken. Rotebeetesaft  und Granatapfelsaft sind besonders empfehlenswert. Erfrischungsgetränke mit einem TL Apfelessig sind nicht nur sehr lecker und erfrischend, sondern helfen auch den Bluthochdruck zu senken.  Allerdings sollte man solche Heilmittel (ein Glass Wasser oder Saft mit einem TL Apfelessig) regelmäßig mehrmals pro Tag einnehmen.

Leider können wir den alltäglichen Stress nicht vermeiden. Die Lebensweise eines modernen Menschen ist eng mit seinem steigendem Arbeitsrhythmus verbunden, woran der menschliche Organismus noch nicht gewöhnt ist. Dann steigt der Blutdruck hoch, wird das Immunsystem abgeschwächt und es erscheinen eine Vielfalt von Ekrankungen. Was man dagegen machen kann ist sich regelmäßig zu entspannen. Es gibt eine grossen Auswahl an Esntspannungstechnicken. Manche davon sind:

  • Eine Stunde Mittagsschlaf;
  • 30-minütige Spaziergänge in der Natur;
  • entspannende Bäder mit Lavendelduft. Oder man kann nach dem Feierabend ein Paar Tropfen Lavendelöl in die Aromalampe reinmachen, sich hinlegen, die Augen schließen und dabei beruhigende Musik hören.
  • Eine Tasse Beruhigungstee mit einem Stück von zartbitterer Schokolade, eine Handvoll Wallnüsse, oder Mandel. Brennessel- oder grüner Tee hilft auch sich zu entspannen. Der Grüne Tee entwässert den Körper und wirkt entzündungshemmend;
  • Yoga-Übungen sind von großer Hilfe;
  • es ist auch empfehlenswert am ein Gewässer zu gehen, z.B. ein See, Flüß, eine natürliche oder künstliche Wasserquelle. Das Geräusch vom Wasser beruhigt die Nerven und senkt folglich den Blutdruck. Es hilft auch ins Schwimmband schwimmen zu gehen;
  • das Lesen eines interessanten Buches wirk auch gegen hohen Blutdruck.

Alle die in diesem Artikel beschriebenen Naturheilmitteln gegen hohen Blutdruck und Stress können Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen und das optimale Funktionieren des Körpers unterstüzten. Wenn man schon irgendwelche Blutdruck-bedingte Erkrankungen hat, ist es notwendig mit dem Arzt die weitere Behandlung mit Naturheilmitteln zu besprechen. Setzen sie keine Medikamente selbständig ab. Es kann negaive Folgen haben. Wenn es bis zum Arzttermin noch lange dauert, genießen sie inzwischen mehrere Tassen Brennesseltee und Kakao und hören die entspannende Musik dazu. Gute Besserung!

Copyright © 2019 NaturaPunkt
Created with ♡ ideabooz